FP-Hofer über Fremdenhass: "Die Idioten gibt es über...

Bild: Helmut Graf

Im Interview mit der deutschen "Bild" gesteht FP-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer einen "Fehler" ein. Seine als Drohung verstandene Aussage "Sie werden sich noch wundern" will er "positiv" gemeint haben: "Ich werde mich einmischen."

Im Interview mit der deutschen "Bild" gesteht FP-Präsidentschaftskandidat einen "Fehler" ein. Seine als Drohung verstandene Aussage "Sie werden sich noch wundern…" will er "positiv" gemeint haben: "Ich werde mich einmischen."

Österreich sei nicht fremdenfeindlicher als andere Länder: "Idioten gibt es überall." Dass sein Büroleiter René Schimanek 1987 bei einem Neonazi- Aufmarsch war, sieht Hofer so: "Man soll – wie lange ist das her, 25, 30 Jahre? – jemandem aus so etwas keinen Strick drehen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen