FPÖ-Abgeordneter raucht trotz Verbot im Lokal

Der FPÖ-Politiker kämpft gegen das "Nichtraucher-Diktat", wie er selbst schreibt.
Der FPÖ-Politiker kämpft gegen das "Nichtraucher-Diktat", wie er selbst schreibt.Bild: Screenshot
FP-Landtagsabgeordneter Leo Kohlbauer sorgt mit einem Bild von sich für Aufregung im Netz. Er selbst versteht den Trubel nicht so ganz.

"Meine erste verbotene Tschick", schrieb Leo Kohlbauer unter sein Foto. Darauf ist zu sehen, wie er offenbar eine Zigarette in einem Lokal raucht. Seit dem 1. November gilt das Rauchverbot in Österreich. Zigarettenqualm ist aus der Gastronomie verbannt.

Foto wurde gelöscht

Der Bezirksparteiobmann der FPÖ Mariahilf widersetzt sich diesem Gesetz aber anscheinend. Er möchte mit seiner Aktion dem "Nichtraucher-Diktat" den Kampf ansagen, wie er auf Twitter gepostet hat.

Mittlerweile wurde das Bild bereits gelöscht. Nicht aber weil Kohlbauer es selbst entfernt hat. Zu viele Personen haben das Foto gemeldet, weshalb Twitter das Posting vom Netz nahm. Kohlbauer selbst schreibt dazu: "Und wenn den Linken wieder mal was nicht in ihr totalitäres Weltbild passt, dann wird gemeldet. Frei nach dem Motto, andere Meinungen gehören verboten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikFPÖRauchverbot

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen