FPÖ-Chef Hofer wirft Philippa aus der Partei

Gerade als "wilde" Abgeordnete ohne Parlamentsklub angelobt, ist Philippa Strache nun auch ihre FPÖ-Mitgliedschaft los.
Philippa Straches Tage als Freiheitliche sind vorbei. Der neue Bundesparteiobmann Norbert Hofer schließt sie aus der FPÖ aus.

Er hatte sich bei seiner Wahl zum Parteichef mit einem Durchgriffsrecht ausstatten lassen, das ihm diesen Schritt problemlos ermöglicht.

In einer Stellungnahme gibt die Partei als Grund die schriftliche Ankündigung der Annahme ihres Mandats vom Dienstag an. Diese habe "eindeutig parteischädigenden Charakter"gehabt.

CommentCreated with Sketch.60 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das ist der Grund

Die Ehefrau des ehemaligen FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache hatte in ihrer Stellungnahme zum Mandat unter anderem "Verleumdungen" beklagt, zu denen "in großem Ausmaß ehemalige Parteifreunde" beigetragen hätten.

An ihrem ersten Tag im Nationalrat hat Strache nicht viel zu tun. Sie wurde angelobt, hielt aber keine Rede und verließ am Nachmittag auch den Saal. An der Wahl des Nationalratspräsidenten nahm sie allem Anschein nach nicht teil.

Die Bilder des Tages



Nav-AccountCreated with Sketch. lu TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikFPÖPhilippa Strache

CommentCreated with Sketch.Kommentieren