FPÖ und ÖVP einigen sich auf Kinderbonus

FP-Chef Strache und VP-Boss Kurz haben sich am Montag für einen steuerlichen Kinder- bzw. Familienbonus von 1.500 Euro pro Jahr ausgesprochen.

"Die FPÖ hat sich mit der zukünftigen Familiensteuerentlastung (Familienplus, pro Kind 1.500 Euro pro Jahr) - auch eine jahrelange freiheitliche Kernforderung - und der Entlastung für die kleineren und mittleren Einkommensschichten bis 1.900 Euro durchgesetzt", schreibt ein zufriedener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf seiner Facebook-Seite. Beide Seiten bestätigten die Einigung am heutigen Montag.

Angelobung nächste Woche?

Noch keinen Konsens gibt es hingegen bei anderen großen Themen, etwa der Zusammenlegung der Krankenkassen, dem Ausbau der direkten Demokratie oder der Debatte ums Gastro-Rauchverbot. Die Gespräche darüber laufen weiter auf Hochtouren. Werden sich die beiden Parteien einig, könnte die neue türkis-blaue Regierung schon am Wochenende stehen und die Angelobung durch den Bundespräsidenten Van der Bellen am Dienstag (19.12.) folgen.

Über die Ressorts bzw. Minister wird offiziell zwar noch nicht gesprochen, dennoch wird gemunkelt, dass die FPÖ sechs Ministerien und die ÖVP acht besetzen wird.

>>> Lesen Sie hier: Sechs Minister für die FPÖ, acht für die ÖVP

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPolitikRegierungsrat ZürichKoalitionFPÖHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen