FPÖ-Chef Herbert Kickl gibt "persönliche Erklärung" ab

Herbert Kickl hat überraschend eine Pressekonferenz einberufen.
Herbert Kickl hat überraschend eine Pressekonferenz einberufen.HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com
Völlig überraschend hat der Parteichef der Freiheitlichen am Freitagvormittag eine Pressekonferenz für eine "persönliche Erklärung" angekündigt.

Freitag, 9.30 Uhr, will Herbert Kickl in Wien vor die versammelte Presse treten. Die Hintergründe für diesen überraschend angekündigten Termin sind noch völlig unklar. "Persönliche Erklärung von Bundesparteiobmann Herbert Kickl" lautet jedenfalls der Titel – und dieser alleine reicht, um die Spekulationen so kurz vor dem oberösterreichischen Wahlabend anzuheizen. 

In der Vergangenheit steckte hinter einer überraschenden "persönliche Erklärung" eines Spitzenpolitikers oft ein plötzlicher Rücktritt, doch das gilt bei Kickl als unwahrscheinlich. Er hatte nach dem Rückzug Norbert Hofers am 1. Juni den Posten als Bundesparteiobmann der Freiheitlichen übernommen und steht seither eigentlich unangefochten an der FPÖ-Spitze.

Für den Abend ist zudem eine gemeinsame Veranstaltung mit FP-OÖ-Landschef Manfred Haimbuchner in Linz geplant, um das Ende der Wahlkampf-Tour zu feiern.

Impf-Causa

Zuletzt tobte zwischen Kickl und Wolfgang Rosam ein Streit um die Corona-Impfung. Der "Falstaff"-Herausgeber bezichtigte den FP-Chef, sich "heimlich impfen" haben zu lassen. Das bestritt Kickl vehement und brachte umgehend eine Unterlassungsklage ein. Geht es vielleicht um diese Causa?

Auch das ist derzeit noch reine Spekulation, selbst Partei-Insider wurden am Donnerstag dem Vernehmen nach von der Ankündigung ihres Obmanns völlig überrumpelt. Spätestens am Freitag, 9.30 Uhr, werden wir es erfahren. "Heute" wird LIVE von der Pressekonferenz berichten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Herbert KicklFPÖÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen