FPÖ fordert jetzt Volksbefragung über Lockdown

FPÖ-Chef Hofer in der ORF-Pressestunde
FPÖ-Chef Hofer in der ORF-PressestundeScreenshot ORF
Norbert Hofer verkündete in der ORF-Pressestunde, dass er sich ein Ende des Lockdowns wünscht. Man solle das Volk abstimmen lassen, so der Parteichef.

"Es soll mir jemand erklären, warum Hausbesuche im Rahmen der Prostitution erlaubt sind und es aber verboten ist, beim Wirten ums Eck ein Schnitzel zu essen. Das ist unsinnig." FPÖ-Chef Hofer übt erneut heftige Kritik an den Corona-Maßnahmen der Regierung. Er sei für alle "evidenzbasierten Maßnahmen", die wieder ein "normales Leben" ermöglichen – fürchtet aber bereits den nächsten Lockdown: "Sie werden sehen, in einiger Zeit sperren wir wieder zu", sagte er angesichts steigender Infektionszahlen.

Hofer ist gegen das Zusperren, schlägt aber vor, die Bevölkerung zu fragen: "Wollt ihr weiterhin, dass wir Lockdowns machen? Oder wollt ihr, dass wir mit klaren Regeln das öffentliche Leben sichern?" Wolle die Mehrheit wieder Lockdowns, "soll es geschehen".

Für Montag um 11 Uhr hat die FPÖ indes auf tuesfuermich.at eine "Bombe" angekündigt. Dabei dürfte es um neue Infos rund um die ÖVP und Novomatic gehen..

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Norbert HoferORFFPÖLockdownRegierungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen