Frankreich: Außenminister Fabius tritt zurück

Paukenschlag in Paris: Laurent Fabius gibt seinen Posten als Außenminister Frankreichs ab.

Dies gab er nach der Kabinettssitzung bekannt. Fabius macht so den Weg für eine Ernennung zum Präsidenten des Verfassungsrates ("Conseil Constitutionell) frei. Noch ist unklar, wer sein Nachfolger im Außenministerium wird. Insidern zufolge will Regierungschef Francois Hollande eine Frau ins Kabinett holen.

Fabius ist kein Nobody in der Polit-Landschaft Frankreichs.

Der 69-Jährige war seit Mai 2012 Außenminister. Als Premierminister fungierte er von 1984 bis 1986, von 2000 bis 2002 bekleidete er das Amt des Wirtschaftsministers.

Fabius will sich bei der Sicherheitskonferenz in München von seinem Amt verabschieden. Er wird laut Mitteilung des Quai d’Orsay am Samstagabend für seine Verdienste bei der Umweltkonferenz COP21 mit dem Preis 2016 der Münchner Sicherheitskonferenz ausgezeichnet.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen