Frau (25) sticht 30-Jährige nieder

Eine 30-Jährige wurde in Wien-Donaustadt von der ehemaligen Freundin ihres Ex-Freundes attackiert, die unerwartet vor ihrer Tür stand.
Wie berichtet, ereigneten sich am Montag gegen 21.15 Uhr in der Attemsgasse (Donaustadt) blutige Szenen: Maria S. (30, Name geändert) wurde von der ehemaligen Freundin ihres Ex-Freundes, der auch Vater ihrer zwei Kinder (2 und 4) ist, mit einem Küchenmesser angegriffen. Die mutmaßliche Täterin (25) flüchtete, stellte sich aber kurz darauf der Polizei. Nachbarn riefen die Rettung und säuberten das Stiegenhaus vom Blut.

"Ich erwartete meine Mutter mit den Kindern", so das Opfer am Tag nach der Tat zu "Heute". "Doch vor der Tür stand die Ex meines Ex mit einem Messer. Alles ging ganz schnell, sie stach zu. Ich schrie um Hilfe, sie lief weg", so die zweifache Mutter.

Sie erlitt Stichwunden im Rücken sowie Verletzungen an Lunge, Händen und am Oberschenkel und muss noch im Spital bleiben. Grund für den Streit soll ein geplanter Urlaub mit dem Mann, der Kinder mit beiden Frauen hat, gewesen sein. (red)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonaustadtNewsWienMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren