Frau (55) bedroht Bruder (56) mit Waffe

Die Frau bedrohte ihren Bruder mit einer Schreckschusspistole
Die Frau bedrohte ihren Bruder mit einer SchreckschusspistolePicturedesk/APA
In Villach ist es am Montagnachmittag zu einem Streit zwischen zwei unter einem Dach lebenden Geschwistern in Villach gekommen. Dabei bedrohte eine Frau ihren Bruder. 

Bei einem Streit um Strom entlud sich am Montagnachmittag die Spannung eines Geschwisterpaares in Villach in Form eines Polizeieinsatzes. Dieser wurde notwendig, weil die Frau (55) ihrem ein Jahr jüngeren Bruder mit einer Schreckschusspistole drohte. Die beiden leben seit längerer Zeit gemeinsam unter einem Dach.

Beim Eintreffen der Polizei gab der Mann an, ständig mit seiner Schwester in Streit zu geraten seit sie hier eingezogen sei. Da sie ihm den Strom abgedreht habe, habe er eine Steckdose ihrer Wohnung benutzt, woraufhin sie ihn mit einer Faustfeuerwaffe bedrohte.

Waffenverbot gegen beide Personen ausgesprochen

Die Frau gab bei der polizeilichen Befragung zu, ihren Bruder mit einer Schreckschusspistole bedroht zu haben, nachdem er sie sie in ihrer Wohnung zu Boden gestoßen habe. Sie habe ihm den Strom abgedreht da er die Wohnung gerichtlich räumen müsse und das Haus ihr gehöre. Außerdem tyrannisiere er sie bereits seit längerem, besitze legal zwei Schusswaffen und habe sie bereits mehrere Male mit diesen bedroht.

Sowohl die Schreckschusspistole als auch die beiden Schusswaffen wurden sichergestellt und gegen beide ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Gegen den 55-Jährigen wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Beide werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
VillachKärntenPolizeiPolizeieinsatzWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen