Wien

Frau (91) tot in Küche gefunden – Obduktionsergebnis da

Vergangene Woche beschäftigte die Polizei Wien die Auffindungssituation einer weiblichen Leiche in der Wiener Innenstadt. Nun gibt es ein Ergebnis.

Wien Heute
Der Notarzt konnte vergangene Woche nur noch den Tod der älteren Dame feststellen. 
Der Notarzt konnte vergangene Woche nur noch den Tod der älteren Dame feststellen. 
Daniel Bockwoldt / dpa / picturedesk.com (Symbolbild)

Die Beamten wurden am 2. Oktober zu einem Reanimations-Einstatz einer Frau (91) gerufen. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod der Frau feststellen. Aufgrund der Auffindungssituation, wie es in Amtsdeutsch heißt, konnte ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden.

Leiche in der Küche gefunden

Gefunden wurde die Frau vergangenen Montagabend von einem männlichen Angehörigen, der daraufhin die Einsatzkräfte alarmiert hatte. Polizei und Berufsrettung waren in die Wohnung in der Wiener Innenstadt in der Nähe des Bermudadreiecks ausgerückt, wo sie die Frau aber tot auffanden. 

Die 91-jährige Frau lag damals in der Küche. Wegen dieser Auffindungssituation konnte die Polizei ein Fremdverschulden nicht ausschließen, eine Obduktion wurde angeordnet. Diese ergab nun laut "APA" aber, dass die Frau eines natürlichen Todes gestorben sei. Der Fall wird daher jetzt nicht mehr als bedenklicher Todesfall eingestuft. 

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer