Wien

Frau in Wien vergewaltigt – Spur führt zu Verdächtigem

Nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch in einer Toilette am Praterstern hat die Polizei nun neue Erkenntnisse veröffentlicht. 

Nikolaus Pichler
Am Dienstag kam es in einer Toilette am Praterstern zu einem sexuellen Missbrauch. 
Am Dienstag kam es in einer Toilette am Praterstern zu einem sexuellen Missbrauch. 
GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Wie "Heute" bereits berichtete, soll eine 18-Jährige von einem unbekannten Jugendlichen in einer öffentlichen WC-Anlage sexuell missbraucht worden sein. Nach dem Übergriff sollen zwei Jugendliche der Frau die Handtasche samt Mobiltelefon geraubt haben. Die Verdächtigen flüchteten. Die junge Frau erstattete Anzeige, ihre Mutter ortete mit ihrem eigenen Handy das Handy der Tochter.

Dabei stellte sich heraus, dass sich das zuvor am Praterstern geraubte Telefon in der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof befinden dürfte. Die darüber informierten Beamten durchsuchten daraufhin sofort alle Personen in dem Wachzimmer. Dabei konnte das Mobiltelefon der 18-Jährigen bei einem Syrer (12) gefunden werden. Der 12-Jährige hielt gegen 19.20 Uhr im Bereich der Laxenburger Straße einen vorbeifahrenden Funkwagen an und teilte den Beamten mit, dass er soeben von einem jungen Mann mit einem Messer bedroht worden sei.

Landeskriminalamt ermittelt

Gegenüber der Polizei sagte der Syrer aus, dass der Verdächtige Bargeld von ihm gefordert haben soll. Die Beamten konnten den Flüchtenden, einen Syrer (15), sofort anhalten. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten das Messer und stellten es sicher. 

Bist du von Gewalt betroffen? Hier findest du Hilfe 
Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Rat auf Draht: 147
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Polizei-Notruf: 133

Der 12-Jährige war als Opfer des Überfalls mit zwei Zeugen in der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof gekommen, als das Handy der 18-Jährigen bei ihm geortet wurde. Er und einer der beiden Zeugen, ebenfalls ein Syrer (12), konnten laut Polizei eindeutig als Beschuldigte für den Raub am Praterstern identifiziert werden. Die beiden Kinder wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Was den sexuellen Missbrauchs betrifft, werden die laufenden Ermittlungen vom Landeskriminalamt Außenstelle Zentrum Ost geführt.

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer