Frau in Zug vergewaltigt, Umstehende sehen tatenlos zu

Ein sexueller Übergriff auf eine Frau in einem Zug in der US-Metropole Philadelphia hat in den USA Entsetzen ausgelöst (Symbolfoto)
Ein sexueller Übergriff auf eine Frau in einem Zug in der US-Metropole Philadelphia hat in den USA Entsetzen ausgelöst (Symbolfoto)Mel Evans / AP / picturedesk.com
Eine Frau wurde in einem Zug in der US-Metropole Philadelphia vergewaltigt. Mehrere Passagiere sollen die Tat bemerkt, aber nicht eingegriffen haben.

Superintendent Timothy Bernhardt vom zuständigen Polizeirevier sagt, die Beamten seien am Mittwoch gegen 22 Uhr zum Terminal 69th Street gerufen worden, weil mit einer Frau an Bord des Zuges "etwas nicht stimmte". Der 35 Jahre alte polizeibekannte Täter wurde festgenommen, die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

"Wer würde so etwas zulassen?"

Die schockierende Tat wurde auf einem Überwachungsvideo festgehalten, welches auch andere Passagiere zeigt, die eingreifen hätten können: "Es waren andere Leute im Zug, die diese entsetzliche Tat miterlebt haben, und sie hätte vielleicht früher gestoppt werden können, wenn ein Passagier den Notruf gewählt hätte", zitierten US-Medien ein Statement der Verkehrsgesellschaft.

Der Vorfall zeige, so Bernhardt, "wo wir in der Gesellschaft stehen. Ich meine, wer würde so etwas zulassen? Es ist beunruhigend."

"Unglaublich starke Frau"

Bernhardt bezeichnet die Frau als "unglaublich stark". Sie hätte der Polizei zahlreiche Informationen geliefert. Diesen zufolge hätten Opfer und Täter einander nicht gekannt.

Die Frau sei auf dem Weg der Besserung, so der Polizeibeamte, und fügt hinzu: "Hoffentlich kommt sie da drüber hinweg."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WeltPhiladelphiaZugVergewaltigungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen