Frau kollabiert plötzlich in Impfzentrum und stirbt

Ein Blick in das Impfzentrum im Hamburger Messezentrum. Symbolbild
Ein Blick in das Impfzentrum im Hamburger Messezentrum. SymbolbildChristian Charisius / dpa / picturedesk.com
Mitten im Wartebereich des Impfzentrums Hamburg-Sankt Pauli brach die Seniorin plötzlich zusammen. Sie starb noch vor den Augen ihrer Tochter.

Deutschen Medienberichten zufolge hatte die 91 Jahre alte Frau Dienstagabend in Begleitung ihrer Tochter das Impfzentrum aufgesucht. Doch zum Stich kam es nie, die Seniorin kollabierte aus ungeklärter Ursache noch Wartebereich.

Beim ihrem Eintreffen fanden die alarmierten Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr die Frau bewusstlos vor. Sofort wurden Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, doch alles war vergebens. Die 91-Jährige verstarb laut einem Sprecher der Feuerwehr Hamburg noch im Impfzentrum – vor den Augen ihrer Tochter.

Ihr Leichnam wurde einem Bericht von "Tag24" zufolge vorerst der Rechtsmedizin übergeben, jedoch ordnete die Staatsanwaltschaft keine Obduktion an. Offenbar gehen die Ermittler von einem natürlichen Tod aus.

Mehr lesen: Blutgerinnsel durch AstraZeneca offiziell bestätigt

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungHamburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen