Tirol

Frau kommt von Straße ab, stürzt 200 Meter in den Tod

Am Freitag kam eine Lenkerin in Tirol von der Straße ab und erlitt beim folgenden Absturz tödliche Verletzungen. Noch weiß man nicht, wie sie heißt.

Michael Rauhofer-Redl
Teilen
Auch ein Rettungshubschrauber stand im Einsatz. Doch die Besatzung konnte nichts mehr für das Unfallopfer tun. (Symbolbild) 
Auch ein Rettungshubschrauber stand im Einsatz. Doch die Besatzung konnte nichts mehr für das Unfallopfer tun. (Symbolbild) 
Johann Groder / EXPA / picturedesk.com

Am Nachmittag teilte die Polizei in einer Aussendung mit, dass sich am Vormittag in Mühlbachl (Innsbruck-Land) ein tödlicher Verkehrsunfall zugetragen hat. Gegen 10:20 Uhr fuhr eine Pkw-Lenkerin im Gemeindegebiet von Mühlbachl auf der Brenner Bundesstraße in nördliche Richtung.

Auf Höhe des km 18,4 sei der Pkw aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, heißt es. Das Fahrzeug stürzte in weiterer Folge rund 200 Meter über einen steilen Abhang ab.

Identität noch unklar

Dabei wurde die Lenkerin aus dem Fahrzeug geschleudert, wobei sie sich tödliche Verletzungen zuzog. Zunächst konnte die Polizei keine Angaben zur Identität der Getöteten machen.

In Einsatz stand ein Rettungshubschrauber, die Bergrettung, die Feuerwehr, sowie mehrere Polizeistreifen.

1/83
Gehe zur Galerie
    <strong>21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern</strong>. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. <a data-li-document-ref="120043667" href="https://www.heute.at/s/mehr-netto-so-will-neos-chefin-unser-gehalt-aendern-120043667">Der große "Heute"-Talk.</a>
    21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. Der große "Heute"-Talk.
    Sabine Hertel