Frau lässt sich Brüste verkleinern – diese wachsen nach

Die Kalifornierin Bethanie Lyon gab 10.000 US-Dollar für eine Brustverkleinerung aus - doch ihre Oberweite wuchs wieder nach.
Die Kalifornierin Bethanie Lyon gab 10.000 US-Dollar für eine Brustverkleinerung aus - doch ihre Oberweite wuchs wieder nach.Facebook
Eine 24-jährige US-Amerikanerin gab ein Vermögen dafür aus, ihre Brüste zu verkleinern – nur damit sie Monate später wieder nachwachsen.

Die 24-jährige Bethanie Lyon aus Los Angeles haderte schon längere Zeit mit ihrer üppigen Oberweite. Sie habe sich immer ein wenig für ihre F-Körbchen (nach europäischem Maß) geschämt und jahrelang Rückenschmerzen gehabt, erzählt sie dem britischen "Daily Star". Deshalb hatte sie sich für eine Brustverkleinerung entscheiden - mit ungeahnten Folgen. 

"Mein Busen wurde wieder größer und größer"

Im Sommer 2019 ließ sich Bethanie für 10.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 8.500 Euro) von einem plastischen Chirurgen ihre Brüste auf C-Körbchen reduzieren. Anfangs lief auch alles nach Plan, die US-Amerikanerin freute sich über ihr leichteres Leben. Doch schon bald merkte sie, dass etwas an ihrem Körper nicht stimmte.

"Ich habe es im Oktober 2019 bemerkt – drei Monate nach meiner Operation. Ich arbeitete als Tänzerin und die Nähte meines Kleides gingen auf, als wir versuchten, es obenrum zu schließen", erzählt sie im Interview.

Mit der Zeit sei ihr Busen "wieder größer und größer geworden", erklärt die 24-Jährige. "Bis sie nach knapp neun Monaten wieder ziemlich genau die Größe von früher hatten."

Woran genau der erneute Wachstumsschub ihrer Brüste lag, konnte ihr bislang kein Arzt erklären. Bethanie glaubt, dass es an einem hormonellen Problem liegen könnte.

Ohne BH zu neuem Lebensglück

Mittlerweile sind zwei Jahre seit dem teuren Eingriff vergangen, der letztendlich wenig gebracht hat. Die junge Kalifornierin scheint sich mit ihren Kurven nun jedoch angefreundet zu haben, was auch zahlreiche Schnappschüsse auf Instagram belegen: "Ich schäme mich nicht mehr so sehr dafür wie noch als Teenager. Ich habe gelernt, meinen Körper so zu akzeptieren, wie er eben sein will."

Um sich das Leben zu erleichtern, trägt sie heutzutage einfach keine BHs mehr, verrät sie. Eine erneute Brustverkleinerung schließt sie prinzipiell nicht aus. Doch zuerst will die 24-Jährige erstmal abwarten, ob sie Kinder bekommt. Danach könne man noch einmal über die Größe ihrer Oberweite nachdenken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchönheitGesundheitBeautyLos AngelesKalifornienUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen