Frau (35) mit Kopfschuss in Gemeindebau ermordet

Leserreporter
Jene Frau, die am Donnerstagabend in einem Wiener Gemeindebau von einem Mann  attackiert wurde, ist ihren schweren Verletzungen erlegen. 

In Brigittenau kam es am Donnerstag in einem Gemeindebau zu einer Bluttat. Ein Mann verletzte eine Frau schwer. Wie "Heute" nun erfuhr, erlag die 35-Jährige im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Die Polizei berichtet in einer Aussendung über die Hintergründe. Darin heißt es:

"In den Abendstunden des 29.04.2021 wurde ein 42-jähriger österreichischer Staatsbürger im Innenhof eines Mehrparteienhauses festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, wenige Minuten zuvor eine 35-jährige Frau mit einer Faustfeuerwaffe getötet zu haben. Die Tat ereignete sich in einer Wohnung des Hauses. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt."

"Bei der Festnahme verlor der 42-Jährige aus derzeit unbekanntem Grund das Bewusstsein. Er wurde von einem Team der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein Spital gebracht. In der Zwischenzeit kämpften weitere Teams der Wiener Berufsrettung um das Leben der Frau. Sie wurde in den Schockraum eines Spitals gebracht, wo sie wenig später ihren Verletzungen erlag. Die genauen Tatumstände und das Motiv sind noch Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Das Landeskriminalamt hat diese übernommen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
MordWienBrigittenauGemeindebauPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen