Illegale Online-Konditorei

Frau verkauft hunderte Torten und kassiert Sozialhilfe

Eine 31-jährige Frau verkaufte auf Social Media zahlreiche Torten schwarz und bezog nebenbei fast 17.000 Euro Notstandshilfe.

Andre Wilding
Frau verkauft hunderte Torten und kassiert Sozialhilfe
Die "Bäckerin" kassierte 90 Euro pro Torte.
Getty Images/iStockphoto (Symbolbild)

Eine 31-Jährige Österreicherin verkaufte in Oberösterreich über eine populäre Social Media Plattform Torten im großen Stil. Sie veräußerte mindestens 806 Torten schwarz und nahm so rund 72.000 Euro ein. Nebenbei kassierte die Frau seit Anfang 2022 dauerhaft Arbeitslosengeld und Notstandshilfe.

"Keine Kavaliersdelikte"

"Solche Fälle sind keine Kavaliersdelikte und Schaden den Prinzipien der fairen Wirtschaft und der solidarischen Gesellschaft. Unser Rezept gegen Betrug ist simpel: Aufdecken, ahnden und abschrecken. Damit sichern wir Fairness und Vertrauen in unsere Wirtschaft und schützen die korrekten Unternehmen, in dem Fall die korrekten Konditoreien", so Finanzminister Magnus Brunner.

Aufmerksam wurden die Beamten der Finanzpolizei auf den Fall, weil in einer Anzeige auf den Social Media Account der Frau hingewiesen wurde. Dort hatte sie 806 Bilder gepostet, um ihre Torten zu bewerben. Über die Plattform bot sie auch die Möglichkeit an, Bestellungen via Direktnachricht aufzugeben.

90 Euro pro Torte

Pro Torte kassierte die illegale Konditorin 90 Euro. Die Kunden der Österreicherin mit Migrationshintergrund fanden sich offensichtlich vor allem in der türkischen Community. Laut Auskunft des AMS Oberösterreich bezog die Frau unrechtmäßig rund 16.882 Euro an Arbeitslosengeld und Notstandshilfe.

Es erfolgte eine Anzeige an das AMS wegen Rückforderung der zu Unrecht beantragten Unterstützung. Außerdem wurde die "Bäckerin" bei der Staatsanwaltschaft wegen Betrugs und beim Finanzamt wegen Abgabenhinterziehung angezeigt. Nun drohen massive Nachzahlungen und zusätzlich Strafen.

    <strong>15.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer.</strong> Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. <a data-li-document-ref="120030365" href="https://www.heute.at/s/das-aendert-sich-ab-montag-fuer-alle-autofahrer-120030365">Einiges ist dabei zu bedenken &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031071" href="https://www.heute.at/s/grossangriff-auf-israel-ueber-300-drohnen-und-raketen-120031071"></a>
    15.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer. Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. Einiges ist dabei zu bedenken >>>
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine 31-jährige Frau in Österreich verkaufte über Social Media mehr als 800 Torten illegal, während sie gleichzeitig fast 17.000 Euro an Arbeitslosengeld und Notstandshilfe bezog
    • Die Finanzpolizei wurde auf den Fall aufmerksam, nachdem eine Anzeige auf ihrem Social Media Account erschienen war, und die Frau wurde wegen Betrugs und Abgabenhinterziehung angezeigt
    wil
    Akt.
    ;