Frau von Porno-König aus Österreich wusste von nichts

Die Brasilianerin Priscila Bergmair ist die Ehefrau von Bernd Bergmair.
Die Brasilianerin Priscila Bergmair ist die Ehefrau von Bernd Bergmair.Facebook
Bernd Bergmair soll der Chef der Erotik-Plattform "Pornhub" sein. Seine Frau Priscila will nichts von den Geschäften ihres Mannes gewusst haben.

Ein oberösterreichischer Landwirt soll hinter der größten Porno-Website "Pornhub" stecken und über 1,4 Milliarden Euro schwer sein – "Heute" berichtete. Laut einer Kooperation zwischen dem britischen Onlinemagazin "Tortoise Media" und der österreichischen Rechercheplattform "Dossier" handelt es sich bei dem Porno-Baron um Bernd Bergmair aus Ansfelden, der mehr als 50 Prozent an der Plattform besitzen dürfte.

"Er ist ein passiver Investor und ist nicht in das Tagesgeschäft eingebunden", heißt es in dem Bericht. Der 52-Jährige gilt als Phantom und ist schwer zu fassen. Eine Anwaltskanzlei in New York und selbst das FBI ermitteln seit über sechs Monaten gegen "Pornhub" und dessen Betreiber, weil auf der Plattform immer wieder Aufnahmen von Minderjährigen veröffentlicht worden sind. Rund 130 Millionen Menschen besuchen "Pornhub" – und zwar täglich.

"Ich war total außer mir"

Viel ist über Bergmair nicht bekannt! Lediglich, dass der 52-Jährige als Geschäftsmann international tätig ist und auch als Investmentbanker arbeitete. Außerdem ist er mit der Brasilianerin Priscila Bergmair - einer Mode-Bloggerin - verheiratet, das Paar hat drei Kinder.

Während ihr Mann nicht in die Finger zu bekommen ist, hat sich seine Frau nun zu Wort gemeldet. In einem Interview mit der "Sunday Times" erklärte sie: "Jeder möchte, dass das Beste getan wird. Weil Menschen Kinder haben. Ich habe jetzt Kinder. Und wir alle wollen, dass die Dinge richtig sind", sagt Priscila.

Das Model möchte zudem, dass ihr Ehemann sämtliche Verbindungen zu "Pornhub" abbricht. Auf der Erotik-Plattform sollen neben Kinderpornografie auch sogenannte Rache-Pornos und Vergewaltigungsvideos zu sehen gewesen sein. Doch von dieser "dunklen Seite" der Erotik-Plattform will die Mode-Bloggerin nichts gewusst haben. "Um ehrlich zu sein, habe ich nie davon gewusst. Ich war total außer mir", so Priscila Bergmair gegenüber "Sunday Times".

Bessere Kontrolle

"Das einzige, was er mir gesagt hat, ist, dass er sich wünscht, er wäre nicht dabei", so das Model weiter. Und Priscila Bergmair hofft nun, "dass er das auch bald nicht mehr sein wird". "Hoffentlich. Ich weiß es nicht. Das hoffe ich wirklich", sagt die Bloggerin zu "Sunday Times."

Die Ehefrau von Bernd Bergmair hat den Wunsch, dass Websites wie "Pornhub" besser kontrolliert werden, damit Kinder von störenden und expliziten sexuellen Inhalten geschützt werden. Von dem Österreicher fehlt weiterhin jede Spur, er dürfte laut "Bild" mit seiner Familie in China untergetaucht sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
LovePornografieOberösterreichPornhub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen