Frauenpower beim Österreichischen Filmpreis

Ursula STRAUSS, Kathrin ZECHNER
Ursula STRAUSS, Kathrin ZECHNERBild: Andreas Tischler
Donnerstagvormittag wurden die Nominierungen für den Österreichischen Filmpreis 2019 bekannt gegeben - mit vielen weiblichen Namen.

Ein hochkarätiges Podium aus Politik, Wirtschaft und Filmschaffenden gab Donnerstagvormittag im Wiener Ringturm die Nominierungen für den Österreichischen Filmpreis 2019 bekannt.

"Wir beobachten, dass es wahnsinnig schöne Frauenfiguren gibt", sagte Akademie-Präsidentin und Schauspielerin Ursula Strauss in ihrer Rede. "Und es gibt mehr Produzentinnen, die Projekte realisieren können. Das finden wir extrem toll - auch wenn noch Luft nach oben ist!"

Nominiert für den besten Spielfilm ist unter anderem Viktoria Salcher mit "Murer - Anatomie eines Prozesses". In der Kategorie Dokumentarfilm ist Ruth Beckermann mit "Waldheims Walzer" vertreten. Und auch in "Bester Kurzfilm" ist eine Frau zu finden - Julia Zborowska mit "Virgin Woods / Zalesie".

ORF und ORF III werden rund um die Gala zum Österreichischen Filmpreis ausführlich berichten. Peter Schöber, Programmgeschäftsführer ORF III Kultur und Information: „Gemeinsam sorgen wir dafür, dass am 30. Jänner 2019 alle Scheinwerfer auf das umfangreiche Schaffen der heimischen Filmszene gerichtet sind."

(vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildungPromisUrsula Strauss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen