Freiheitliche wollen für Pleite-Café spenden

Bild: Helmut Graf

Der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) bohrt weiter in den Wunden der Hochschülerschaft (ÖH) der Uni Wien. Nach dem Angebot, das finanziell angeschlagene Café Rosa für den Wahlkampfauftakt zu mieten, legt der RFS nun nach.

für den Wahlkampfauftakt zu mieten, legt der RFS nun nach.

"Wir verzichten auf einen pompösen Wahlkampfauftakt und spenden die dafür vorgesehenen 1.500  dem Café Rosa", kündigt Spitzenkandidat Alexander Schierhuber im "Heute"-Gespräch an.

Am Sonntag bekam die ÖH das Angebot per Mail. Das Café Rosa wurde 2011 von der linken ÖH-Exekutive gegründet, verschlang in einem Jahr fast 500.000 Euro – und wurde damit Hauptthema vor der ÖH-Wahl (14.–16. Mai).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen