Freiwillige bieten "Hand Jobs" für Behinderte an

Bild: YouTube

Die freiwillige Gruppe "Hand Angels" bietet laut einem Bericht des "Vice-Magazin" in Taiwan einen besonderen Service für behinderte Menschen an. Sie befriedigen ihre Kunden sexuell mit den Händen.

Die freiwillige Gruppe in Taiwan einen besonderen Service für behinderte Menschen an. Sie befriedigen ihre Kunden sexuell mit den Händen.

"Behinderte Menschen habe die selben körperlichen und seelischen Bedürfnisse wie jeder andere. Deshalb haben sie auch das Recht, diese Bedürfnisse zu befriedigen", erklärt der Gründer der NGO, dem wegen Kinderlähmung die Beine amputiert werden mussten.

Das Team der "Hand Angels" besteht aus zehn Freiwilligen, die mobil unterwegs sind. Sie arbeiten mit Latexhandschuhen. Andere sexuelle Handlungen neben der manuellen Befriedigung sind allerdings tabu.

Der Service erfreut sich bei Betroffenen großer Beliebtheit. Andy, der unter vererbtem Muskelschwund leidet, sagt: "Die Hand Angels haben mein Leben verändert. Ich kann meinen Eltern nicht sagen, dass ich auch sexuelle Verlangen habe. Die Freiwilligen verrichten ihre Arbeit mit Respekt und nicht aus Mitleid. Ich verstehe, dass die Gesellschaft das als kontrovers erachtet, aber was wir fühlen unterscheidet sich nicht von anderen. Fragt euch selber - müsst ihr eure Eltern um Erlaubnis bitten, wenn ihr Sex haben wollt?"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen