Fressnapf erlebt wegen Corona größten Umsatz-Boom

Während er Pandemie ist die Zahl der Haustier-Besitzer gestiegen. 
Während er Pandemie ist die Zahl der Haustier-Besitzer gestiegen. Fotostand / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
Fressnapf hat im Corona-Jahr 2020 einen enormen Umsatzwachstum erzielt. Das ist der Grund:

Wie das Unternehmen berichtete, hat die Heimtierbedarfskette Fressnapf im Corona-Jahr 2020 das größte absolute Umsatzwachstum ihrer Firmengeschichte erzielt. Marktführer Fressnapf steigerte seinen Umsatz um 15,2 Prozent und erzielte 2,6 Milliarden Euro. Dies teilte Gründer und Inhaber Torsten Toeller am Mittwoch im deutschen Krefeld mit.

Pandemie sorgte für Boom

Während der Pandemie haben sich einige Menschen ein Haustier zugelegt. Fressnapf habe von der gestiegenen Zahl der Tierhalter deutlich profitiert, heißt es weiter. Ein weiterer Grund ist, dass die Tierhalter durch den Wechsel ins Homeoffice bzw. die Lockdowns mehr Zeit zuhause verbrachten und sich mehr mit ihren Haustieren beschäftigt haben. Dadurch wurde auch mehr Geld für sie ausgegeben, erläuterte Toeller.

Besonders der Onlinehandel spielte hierbei eine große Rolle. Hier stiegen die Umsätze um 45 Prozent auf rund 160 Millionen Euro. "Wir erleben, dass die Onlineumsätze das stationäre Geschäft nicht kannibalisieren", wie Fressnapf-Geschäftsführer Johannes Steegmann dazu sagte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WirtschaftCoronavirusTiereHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen