Frettchen überlebte 100 Minuten in der Waschmaschine

Frettchen "Bandit" hat sich zum Glück wieder erholt.
Frettchen "Bandit" hat sich zum Glück wieder erholt.Vets4Pets Leeds Colton / Action Press / picturedesk.com
Armes Kerlchen! Frettchen "Bandit" machte es sich nur kurz in der Waschtrommel gemütlich, bis es 100 Minuten lang herumgeschleudert wurde.

Frettchen sind genauso wie Katzen immer auf der Suche nach kuscheligen und dunklen Plätzchen, wo sie in Ruhe dösen können. Leider zählt eine offene Waschtrommel mit Schmutzwäsche hier gerne dazu und wurde dem kleinen Kerlchen zum Verhängnis.

"Bandit" wurde einen kompletten Waschgang von 100 Minuten in der Trommel herumgeschleudert. Seine Besitzer Jackie Redfern und Josh Crosse fanden ihn am Rande des Todes in den frischgewaschenen Kleidern und brachten ihn sofort in die Notfalltierambulanz Vets4Pets in Leeds (England). Nun musste das Frettchen ordentlich um sein Leben kämpfen, denn die Untersuchungen ergaben eine kollabierte Lunge und vielfache Quetschungen. Trotz der nur einprozentigen Überlebenschance erholte sich der kleine Kerl wieder vollständig, wird aber vermutlich zukünftig die Waschmaschine meiden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HaustiereEnglandTierrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen