Freundin 5 Euro gestohlen: Bursch musste vor Gericht

Wegen 5 Euro vor Gericht.
Wegen 5 Euro vor Gericht.Bild: iStock
Skurriler Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt: Wegen 5 Euro und einem Gespräch mit einer anderen Frau zeigte eine Teenagerin ihren (Ex-)Freund an.
Vor einigen Monaten flogen zwischen einem 19-jährigen Grazer und einer etwas jüngeren Wr. Neustädterin die Funken. Das Problem an der daraus entstandenen Beziehung: Von Graz bis Wr. Neustadt ist es zwar keine Weltreise, aber doch ein gutes Stück – schwierig vor allem dann, wenn man wie der 19-Jährige nicht besonders gut bei Kasse ist.

Das junge Glück ging dann aber bald in die Brüche. Auch, weil er am Badesee mit einem anderen Mädchen gesprochen hatte. Zuhause eskalierte es nach dem verhängnisvollen Fremdflirt dann. Der Grazer wollte sich vor dem Streit drücken und heimfahren, hatte aber kein Geld für das Zugticket – die 5 Euro hatte ihm eigentlich seine Freundin zuvor versprochen gehabt.

Handtasche "geraubt"

Es soll dann zu einem Gerangel um die Handtasche gekommen sein und der 19-Jährige nahm diese seiner Freundin einfach weg und sich die 5 Euro für die Heimfahrt. Die zuckte daraufhin völlig aus, zerschlug laut einer Zeugin ein Bild und verletzte sich dabei auch noch selbst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Tags darauf ging sie zur Polizei und zeigte ihren Lover an – wegen Raubes und Körperverletzung. Sie übertrieb dabei aber mächtig, wie sich diese Woche vor Gericht in Wr. Neustadt herausstellte. Der 19-Jährige bekam eine Diversion – wenn er zwei Jahre lang brav ist, wird das Verfahren eingestellt.

Außerdem teilte ihm die Richterin einen Bewährungshelfer zu, um sein Leben in den Griff zu bekommen. Die Falschaussagen bei der Polizei könnten für die (laut Facebook-Status mittlerweile Ex-)Freundin indes noch ein Nachspiel haben.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichRaubüberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen