Verwechselt: Fehlalarm um Friedrich F. in Hamburg

Der Killer von Stiwoll (Steiermark) wurde am Samstag in einem Hamburger Hotel vermutet. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
100 schwer bewaffnete Polizisten durchsuchten am Samstag eine Stunde lang das "Junge Hotel" in der Kurt-Schumacher-Allee in Hamburg. Dort wurde Friedrich F. vermutet, der flüchtige Killer von Stiwoll. Ein Irrtum. Doch wie konnte es dazu kommen?

Wie "Bild" berichtet, hatte sich am Nachmittag ein österreichischer Busfahrer bei der Polizei gemeldet, weil er meinte, F. in einem Taxi gesehen zu haben. Der Taxifahrer wurde ausgeforscht und gab an, dass es sich bei dem Fahrgast, den er zum Hotel gebracht hatte, um den Verdächtigen handeln könnte.

Die Einsatzkräfte rückten an und stellten das Gebäude eine Stunde lang auf den Kopf. Nach 19 Uhr kam die Entwarnung: Es handelte sich um einen normalen Hotelgast, der F. einfach nur sehr ähnlich sieht.

Rückblick

Am 29. Oktober hatte sich der Doppelmord von Stiwoll gejährt. Friedrich F. wird verdächtigt, an jenem Tag zwei Menschen erschossen und eine weitere schwer verletzt zu haben. Die 55-jährige Adelheid Hausegger und der 64-jährige Gerhard E. mussten ihr Leben lassen.

Fahndung nach Friedrich Felzmann:
Friedrich Felzmann (66) steht im dringenden Tatverdacht, am 29.10.2017 in Stiwoll Steiermark, zwei Personen durch Schüsse aus einem Gewehr getötet und eine Person durch Schüsse schwer verletzt zu haben. Er flüchtete unmittelbar nach der Tat mit seinem Fahrzeug in ein nahegelegenes Waldgebiet, stellte dort das Fahrzeug ab und setzte sein Flucht zu Fuß fort. Wo sich Felzmann derzeit aufhält, ist nicht bekannt.

Felzmann könnte bewaffnet sein.
Danach hat der Steirer mit seinem Kleinbus die Flucht ergriffen – seither fehlte jede Spur von dem 67-Jährigen, der auf der "Most Wanted"-Liste von Europol geführt wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Trotz ausgeschriebener Belohnung und mehr als 400 Hinweisen fehlte bisher eine heiße Spur vom mutmaßlichen Doppelmörder. Die eigens eingerichtete "Soko Friedrich" wurde eingestellt.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
HamburgNewsSteiermarkMordFahndungDoppelmord Stiwoll

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen