Video schockiert

"Fühle mich missbraucht!" – Uschi Glas Opfer von Betrug

In einem Video wirbt Uschi Glas vermeintlich für ein Produkt gegen Arthrose, doch die Schauspielerin hat eine solche Werbung nie gedreht!

Heute Entertainment
"Fühle mich missbraucht!" – Uschi Glas Opfer von Betrug
Uschi Glas ist derzeit in "Max und die Wilde 7: Die Geister-Oma" im Kino zusehen.
Kammerer,Bernd / Action Press / picturedesk.com

Laut einem aktuellen Bericht der "Bild"-Zeitung ist vor Kurzem ein Video auf Facebook aufgetaucht, das Uschi Glas (80) dabei zeigt, wie sie für ein Produkt gegen Arthrose wirbt. "Mein Name ist Uschi Glas und ich leide seit 20 Jahren unter Knieproblemen. Im Alter von 45 Jahren wurde bei mir Arthrose diagnostiziert, und seitdem bereiten mir die damit verbundenen Schmerzen ständige Qualen", so die Schauspielerin.

"Ich fühle mich missbraucht"

Doch Glas hat nie einen solchen Clip gedreht, geschweige denn leide sie an Arthrose. Gemäß Informationen der deutschen Zeitung handelt es sich bei diesem Video um einen KI-Fake. Die 80-Jährige selbst zeigt sich schockiert.

"Als ich meine eigene Stimme in diesem Video hörte, lief es mir eiskalt den Rücken hinunter", gestand die 80-Jährige. "Ich bin entsetzt über diese KI-Fälschung, die unter meinem Namen und mit meiner Stimme verbreitet wird. Es klingt verblüffend authentisch. Nur jemand, der mich sehr gut kennt, würde den Unterschied zur echten Uschi bemerken. Ich fühle mich missbraucht", offenbart Glas.

Rechtliche Schritte

Die Schauspielerin entdeckte das Video, nachdem sie von einer Frau kontaktiert wurde, die wissen wollte, ob das Produkt tatsächlich geholfen habe, da sie es dann auch gerne ausprobieren würde. "Genau das möchte ich verhindern, dass andere Menschen auf den Betrug hereinfallen und denken, wenn das der Uschi Glas geholfen hat, dann hilft es mir auch. Das macht mir wirklich Angst, wenn ich darüber nachdenke, was mit KI alles möglich ist", erklärt die 80-Jährige gegenüber "Bild".

Uschi Glas lässt derzeit prüfen, ob und wie sie rechtliche gegen das gefälschte Video vorgehen kann. Laut "Bild"-Informationen führen die Spuren des Clips nach China oder Albanien.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/172
Gehe zur Galerie
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    instagram/leylalahouar

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Schauspielerin Uschi Glas ist das neueste Opfer von KI-Betrug, nachdem ein gefälschtes Video aufgetaucht ist, in dem sie für ein Produkt gegen Arthrose wirbt
    • Die 80-Jährige fühlt sich missbraucht und ist entsetzt über die KI-Fälschung, die unter ihrem Namen und mit ihrer Stimme verbreitet wird, und möchte rechtlich dagegen vorgehen
    red
    Akt.