Für Gabalier ging es nun zurück zu den Wurzeln

Der studierte Kunsthistoriker Willi Gabalier moderiert die neue Staffel "Bares für Rares". Wegen seiner Frau ist er dort ohne Bart zu sehen.

"Wer hätte gedacht, dass ich meine berufliche Ausbildung doch noch einmal brauchen kann? Ich bin ja studierter Kunsthistoriker", grinst Willi Gabalier (39), für den mit der "Bares für Rares"-Moderation (immer Sonntag, 20.15 Uhr, ServusTV) ein Traum in Erfüllung gegangen ist.

Beim Set-Besuch in Wien gesteht Gabalier, dass er sich Show für Show in Zurückhaltung üben muss. "Ich würd‘ ja wirklich gerne alles kaufen und mit nach Hause nehmen", lacht er. "Nur, da würde meine Frau Christiana wohl durchdrehen."

Seine Angetraute ist auch der Grund, warum sich der Steirer von seinem urigen Bart getrennt hat. "Sie hat gemeint, dass der langsam beim Bussln stört. Also bin ich in der neuen Staffel 'oben ohne' zu sehen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Willi GabalierTVPromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen