Auf Zebrastreifen von Bus erfasst – 60-Jährige tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am 15. Juni in der Innsbrucker Innenstadt.
Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am 15. Juni in der Innsbrucker Innenstadt.Google Maps
Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Innsbrucker Innenstadt. Eine 60-jährige Frau wurde von einem Bus erfasst und getötet.

Die Frau überquerte vergangenen Mittwoch gegen 16:40 Uhr einen Zebrastreifen an der Kreuzung Museumstraße / Meinhardstraße / Sillgasse. Die Ampel soll, laut Polizeibericht, gerade auf Grün gesprungen sein, als die Frau losging und vom Bus erfasst wurde.

Die 60-Jährige kam schwer verletzt auf der Straße zu liegen, wurde vor Ort erstversorgt und anschließend in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Wie die Polizei nun mitteilte, erlag die Frau noch am selben Tag ihren schweren Verletzungen.

Polizei bittet um Hinweise

Durch die Bremsung des Busses wurden zwei weitere Personen, welche sich im Bus befunden haben, leicht verletzt. Zeugen des Unfalles sowie allenfalls weitere Passagiere des Busses, welche durch die Bremsung verletzt wurden, werden ersucht sich mit der VI Innsbruck unter der Telefonnummer 059133 / 7591 in Verbindung zu setzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
TirolInnsbruckInnsbruck-LandBusUnglückPolizeiPolizeieinsatzTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen