Gabalier: "So eine Tragödie überwindet man nicht"

Andreas Gabalier ist traurig.
Andreas Gabalier ist traurig.imago images/Joachim Sielski
Schlagerstar Andreas Gabalier spricht in einem Interview über seine verstorbene Schwester.

Bevor Andreas Gabalier zum großen Star wurde, musste er viel durchmachen. Erst nahm sich sein Vater das Leben, zwei Jahre später auch seine jüngere Schwester Elisabeth

Private Fotos von seiner Familie

Der "Bild"-Zeitung zeigte er jetzt erstmals private Fotos von den beiden. Eines davon zeigt die Familie am Nikolo, ein anderes, wie die Familie Weihnachten feiert. "Es fällt mir schwer, heute diese Fotos anzuschauen, ohne dass mir das Herz wehtut. So eine Tragödie überwindet man nie", gesteht der Musiker. Ihnen ist das Lied "Amoi seg' ma uns wieder" gewidmet, in dem Gabalier von den beiden Abschied nimmt.

"Irgendwann sehe ich sie da oben wieder"

Er sagt weiter: "Warum der Papa das damals gemacht hat, ich weiß es bis heute nicht. Ich weiß aber, dass ich ihn und auch Elisabeth irgendwann da oben wiedersehe."

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Andreas GabalierTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen