Nun auch Freund Brian Laundrie spurlos verschwunden

Die Eltern des Verlobten der Vermissten Gabby Petito (22) haben seit Dienstag nichts mehr von ihrem Sohn Brian Laundrie gehört.

Wendepunkt in der Geschichte um die vermisste junge Frau Gabrielle "Gabby" Petito, die von einem Road Trip durch die USA nicht zurückkehrte, während ihr Freund Brian Laundrie schwieg.

Nun teilte Josh Taylor, ein Sprecher der Polizei von North Port auf CNN, mit, wie die "New York Times" berichtete, dass Ermittler das Haus von Laundries Familie in North Port (FL) aufgesucht hatten, wo Petito zuvor mit ihm und seiner Familie wohnte.

Seit sieben Tagen nicht mehr gesehen

Die Eltern sagten aus, dass sie ihren Sohn selber, seit sieben Tagen nicht mehr gesehen hätten. Am späteren Abend twitterte der ermittelnde Polizist Chief Garrison: "Das Gespräch im Laundrie-Haus ist abgeschlossen. Sobald wir die Details haben, werden wir eine Erklärung abgeben. Wir bitten um Ruhe."

Dabei bezieht er sich auf die Demonstranten vor dem Haus der Laundries, die "Wo ist Gabby?" skandierten und die Aufklärung des Falls verlangten.

Paar musste Nacht getrennt verbringen

Das junge Paar, das in den USA einen Road Trip machte, soll rund zwei Wochen die Polizei wegen eines Streits nach Utah gerufen worden sein. Auf Aufnahmen der Körperkamera eines Polizisten ist Petito zu sehen, wie sie weinend einräumt, sie habe ihren Freund bei einem Streit geschlagen. Sie gibt auch an, unter psychologischen Problemen zu leiden. Die Polizei verzichtete auf eine Anzeige, verpflichtete das Paar aber, eine Nacht getrennt zu verbringen.

Die Bundespolizei FBI richtete eine landesweite Telefon-Hotline ein und bat die Bevölkerung um Hinweise zum möglichen Verbleib der 22-Jährigen, von der seit dem 11. September jede Spur fehlt. Ihr Verlobter, Brian Laundrie, wird von der Polizei als "Person von Interesse" geführt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
WeltUSAPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen