Galaxy S7 explodiert: "Ich hätte fast meine Augen verloren"

Bild: Amarjit Mann/Screenshot CTV Video
Mit einen dramatischen Vorfall wendet sich ein Besitzer eines Samsung Galaxy S7 an die Öffentlichkeit. Amarjit Mann erklärte gegenüber der "The Winnipeg Sun", dass sein Gerät in seinen Händen explodiert sei und ihn schwer verbrannt hätte. Samsung hatte zuletzt das Samsung Galaxy Note 7 wegen solcher Vorfälle weltweit zurückgerufen, beim Galaxy S7 ist ein solcher Fall aber bisher nicht bekannt.
Mit einen dramatischen Vorfall wendet sich ein Besitzer eines Samsung Galaxy S7 an die Öffentlichkeit. wegen solcher Vorfälle weltweit zurückgerufen, beim Galaxy S7 ist ein solcher Fall aber bisher nicht bekannt.

, dass er gerade Auto fuhr, als das S7 in seiner Hosentasche immer heißer geworden wäre. Als er daraufhin das Smartphone aus der Tasche zog, sei es in seinen Händen explodiert. Mann erlitt laut eigenen Angaben Verbrennungen zweiten Grades an seiner Hand und dritten Grades an seinem Handgelenk. Das S7 soll kurzzeitig mit seiner Hand verschmolzen sein, bevor er es aus dem Autofenster schleudern konnte.

"Das ist ein Albtraum für mich, so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich hätte fast meine Augen verloren, oder meine Wangen, oder etwas anderes hätte passieren können", wird der 34-Jährige zitiert. "Ich hatte Glück, dass ich das Gerät aus dem Fenster werfen konnte. Vor lauter Rauch konnte ich nichts mehr sehen." Samsung rief wegen Explosionsvorfällen weltweit das Note 7 zurück, beim Galaxy S7 ist ein solcher Vorfall aber neu. 

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen