Game-Hit wird nach 18 Jahren fortgesetzt

Zwischen dem neuen "Shenmue 3" und seinem direkten Vorgänger liegen sprichwörtliche Welten: Beide sind ursprünglich 2000 bzw. 2001 für Segas Konsole "Dreamcast" erschienen.
Sowohl das Gerät als auch die Spiele waren damals ihrer Zeit weit voraus. "Shenmue" war mit 47 Mio. Dollar Entwicklungskosten lange das teuerste Videospiel aller Zeiten und erzählt vom Kampfsportler Ryo Hazuki, der im Japan der 1980er-Jahre nach dem Mörder seines Vaters sucht.

Kultstatus



Dabei ist das Erkunden von Landschaften, die Interaktion mit

anderen Menschen und das Lösen von Rätseln genauso wichtig wie das Erlernen des Kämpfens. Der Flop der Dreamcast-Konsole sorgte für das Aus der "Shenmue"-Reihe, aber die Games erreichten Kultstatus und eine riesige Fangemeinde.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach einem Jahrzehnt in der "Entwicklungshölle" und einer Crowdfunding-Aktion 2015 ist nun also der dritte Teil hier, und dieser knüpft – technisch am letzten Stand – direkt an der 18 Jahre alten Geschichte an. Für Fans geht ein Traum in Erfüllung.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. F. J. Holzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
JapanNewsGamesSpieleKampfsportSega

CommentCreated with Sketch.Kommentieren