GameStop: PS4-Aktion nun vollkommen gestoppt

Riesen-Ärger um die Pro-Tauschaktion.
Riesen-Ärger um die Pro-Tauschaktion.Bild: Sony PlayStation
Die PS4-Pro-Tauschaktion bringt GameStop immer mehr in Bedrängnis. Nun wurde sie komplett gestoppt.

Anfangs war der Jubel groß, dass man in den Filialen die Standard-PS4 um rund 100 Euro für die Pro-Konsole eintauschen könne. Dann starteten aber Filialen vor dem offiziellen Aktionsstart am 26. April die Aktion. Tausende Kunden waren verärgert, dass der Großteil der Filialen zu Aktionsstart keine Konsolen mehr hatten.

Nachdem Gamestop Nachlieferungen versprach, kommt es nun für die Wartenden noch dicker. Jene Personen, die sich auch vor dem Aktionsstart bis zum 29. April die Pro-Konsole bereits vorbestellt hatten oder noch werden, bekommen diese "bis spätestens Anfang Juni 2017" ausgeliefert. Voraussetzung ist eine Anzahlung von mindestens 30 Euro, die gebrauchte Konsole muss erst bei Auslieferung der PS4 Pro abgegeben werden.

Gleichzeitig wird das eigentlich auf zwei Wochen ausgelegte Angebot aber gestoppt. "Aufgrund des gigantischen Ansturms wird die Eintauschaktion zur PlayStation 4 Pro-Konsole am 30. April 2017 vorzeitig beendet. Die Konditionen der Aktion bleiben aber für alle Vorbesteller bis einschließlich 29. April 2017 bestehen", heißt es von Gamestop.

Gamestop-Stellungnahme:

(rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPC-GamesVideospiel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen