Ganz Lüttich trauert nach Amoklauf

Drei Tage nach dem Amoklauf eines 33-Jährigen im belgischen Lüttich haben die Trauerfeiern für die Opfer begonnen. Wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete, wurde der am Dienstag getötete 15-jährige Schüler Mehdi in Jupille in der Nähe Lüttichs beigesetzt.

Die Angehörigen der vier übrigen Opfer des Amokläufers wollen in den kommenden Tagen Abschied nehmen. Eine offizielle Trauerfeier ist für den Dienstag am Tatort an der Place Saint-Lambert in der Lütticher Innenstadt geplant. . Mehr als 120 Menschen wurden verletzt.

Neben Mehdi wurden auch ein 17 Jahre alter Jugendlicher sowie eine 75-Jährige Frau und ein 17 Monate altes Kleinkind getötet. befanden noch mehrere in kritischem Zustand, darunter ein 20-Jähriger, der schwere Hirnverletzungen erlitten hatte. Die Polizei fand im Zuge einer Hausdurchsuchung außerdem die Leiche einer 45-jährigen Frau. Die Reinigungshilfe seines Nachbarn soll das allererste Opfer gewesen sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen