Geben Sie Ihren Hund lieber nicht als Fracht auf

Nicht nur viele Menschen mögen es nicht zu fliegen. Auch für unseren besten Freund, den Hund, bedeutet ein Flug purer Stress.
Ganz klar wollen viele Hundesbesitzer ihren Vierbeiner gerne mit in den Urlaub nehmen. Aber wenn das Reiseziel nur mit dem Flugzeug zu erreichen ist, muss der Hund als Fracht aufgegeben werden.

Das wiederum bedeutet für die Tiere puren Stress. Durchschnittlich sterben jedes Jahr 26 Hunde während eines Fluges, 22 Vierbeiner werden verletzt. Viele Tiere trifft wegen des enormen Stresses ein Tod durch Herzversagen. Besonders anfällig dafür sind Möpse, Bulldoggen und andere Kurznasen.

Am besten sollten sich Hundebesitzer, die den treuen Freund auch auf Urlaub bei sich haben wollen, mit dem Auto verreisen. Das macht den Tieren eindeutig mehr Spaß.

Klicken Sie sich hier durch 7 Tipps für den Urlaub mit Hund:



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Lesen Sie außerdem dazu:

Entspannte Urlaubstage mit Hund – hier geht's >>>

Ein Urlaub mit dem Hund – was man beachten muss >>>

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsReisenFlugzeugHundReise

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema