Gefährliche Panne: PCR-Test mehr als 72 Stunden gültig?

Wegen eines Fehlers war der PCR-Test eines Wieners 87 Stunden gültig.
Wegen eines Fehlers war der PCR-Test eines Wieners 87 Stunden gültig.istock/ Symbolbild
PCR-Tests sind 72 Stunden lang gültig. In der Praxis ist das nicht immer so. Das zeigt der Fall eines Wieners, der 15 Stunden länger "sicher" war.

Stefan H. (Name von der Redaktion geändert) ist bereits zwei Mal geimpft. Zu seiner eigenen Sicherheit und der seiner Familie lässt er sich trotzdem zumindest einmal pro Woche in der Teststraße auf der Wiener Donauinsel PCR-testen. So auch am Sonntag, dem 18. Juli.

Um 20.28 Uhr führt er dort den Gurgeltest durch. Am Dienstag zeitig in der Früh erhält er per SMS den Laborbefund. Ergebnis: negativ. Die Überraschung kam dann beim Blick auf das Testzertifikat: Dort ist der Zeitpunkt der Probenahme mit Montag, 11.30 Uhr angegeben – dem Zeitpunkt des Erfassungsdatums im Labor. Der Test ist damit also nicht wie vorgesehen 72, sondern 87 Stunden gültig. In dieser Zeit könnte H. mit dem Zertifikat etwa auch in die Nachtgastro.

Peter Hacker klärt auf

"Heute" fragte im Büro des zuständigen Wiener Gesundheitsstadtrats Peter Hacker nach: "Das ist natürlich nicht korrekt und kommt üblicherweise nicht vor." Man gehe der Sache selbstverständlich nach, um die Ursachen für diesen Fehler zu finden, versichert dessen Sprecher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account bob Time| Akt:
CoronavirusCoronatestRegierungWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen