Pfui! Diese Lebensmittel machen Sie zum 'Stinktier'

Wer sich richtig ernährt, vermeidet üble Körpergerüche. Es gibt allerdings auch Nahrungsmittel, bei denen ihre Mitmenschen freiwillig auf Abstand gehen.
Wenn der Körper unangenehm riecht, hilft im Regelfall eine heiße Dusche, ein Deo-Spray und duftendes Parfum - zumindest in den meisten Fällen.

Denn bei bestimmten Lebensmitteln können Sie sich noch so lange unter die Dusche stellen, am Ende können Sie sich doch "brausen" gehen. Der Körpergeruch wird einfach nicht verschwinden.

Kaffee macht nicht nur munter

So ist Kaffee nicht nur ein echter "Muntermacher", sondern er stimuliert auch das zentrale Nervensystem, das die Schweißdrüsen anregt.

Außerdem fördert der Säuregehalt des beliebten "braunen Elixiers" auch die Vermehrung von Bakterien, das zu Mundgeruch führt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch zu ballaststoffreiche Lebensmittel können sich negativ auf den Körpergeruch auswirken. Welche Nahrungsmittel noch alles mit ein wenig Vorsicht zu genießen sind, sehen Sie im Video oben. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
EuropaNewsGenussLebensmittelEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen