Gernot Kulis: "Das schnellste Mal dauerte 2 Sekunden"

Gernot Kulis macht aus 20 Jahren Callboy zwei Stunden Kabarett.
Gernot Kulis macht aus 20 Jahren Callboy zwei Stunden Kabarett.Hans Leitner
Gernot Kulis startet heute seine "Best of 20 Jahre Ö3-Callboy"-Tour. Im Gespräch mit "Heute" spricht er über sein kürzestes Gespräch.

Zumindest heute Abend ruft er Sie nicht an: Denn Ö3-Callboy Gernot Kulis (44) steht ab jetzt mit Highlights seiner mehr als 1.500 Scherzanrufe auf der Kabarettbühne: "Es ist nicht so wie ein Diavortrag bei einer Sponsionsfeier, sondern schön eingebettet in jede Menge Standup", erzählt Kulis im Gespräch mit "Heute".

Das dritte Programm des Kärntners ist zu einem guten Teil autobiografisch: "Ich schlüpfe darin in die Rolle eines zweifachen Familienvaters, der Leute am Telefon ärgern muss. Die Zuspielungen sind relativ kurz eingebaut, die sind quasi auf einem Niveau mit dem, was ich erzähle. Es dreht sich tatsächlich um die Highlights aus über 1500 Anrufen, aber es ist auch vieles dabei, das man selbst als echter Callboy-Fans längst nicht mehr gekannt hat. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass es sich um eine sehr komplexe Show handelt, bei der vor allem ich mich sehr konzentrieren muss."

An seiner Arbeitsweise hat sich in der Zeit kaum etwas geändert, am Verhalten seiner Opfer schon. "Als wir vor 20 Jahren gestartet sind, haben die Leute auch bei unbekannten Teilnehmern jederzeit abgehoben, das ist jetzt nicht mehr so." Im Programm werden aber nicht nur Klassiker zu hören sein, sondern auch viele Dinge, die daneben gegangen sind. Entweder, weil sich Kulis vor Lachen nicht mehr beherrschen konnte oder weil er enttarnt wurde: "Das schnellste Mal dauerte gerade einmal zwei Sekunden. Ich habe nur gesagt „Hallo, ich bin von der Nationalbank ...“ und die Person hat angefangen zu lachen und gesagt "Ich kenne Sie aus dem Radio!"

"Dancing Stars" – diese Austropop-Legende ist dabei

"Der längste Anruf hat über eine Woche gedauert"

Welche Dinge in den 20 Jahren funktioniert haben, mit denen Kulis niemals gerechnet hätte? "Alles geht. Bevor ich Arnold Schwarzenegger angerufen habe, haben mir alle gesagt, dass ich das niemals schaffen würde. Ich selber nenne ja meine Prominenten-Anrufe meine "Calls Of Fame", und bei den Promis muss es immer sofort funktionieren. Und trotzdem ist meine "Calls Of Fame"-Liste sehr lang."

Welche Anruf dem Comedian besonders in Erinnerung geblieben ist? ""Da war zum Beispiel der längste Anruf, der hat insgesamt über eine Woche gedauert. Ich habe in einem kleinen Ort in Niederösterreich angerufen und gesagt ich wäre vom statistischen Zentralamt. Ich habe den Herren gebeten vor seine Haustüre zu gehen und zu zählen, wie viele orangene Bentley bei ihm am Tag vorbeifahren. Und das hat er auch gemacht. Nach einer Woche habe ich ihn wieder angerufen, und der Mann hat gesagt, dass er trotz Beobachtung keinen einzigen Bentley gesehen hat. Diesen Callboy haben aber nie gesendet."

Nach dem heutigen (20 Uhr) Auftakt in Wien wird bis Dezember getourt.Infos auf gernotkulis.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fh, adu Time| Akt:
Gernot KulisRadioORFKabarettCoronavirusKulturSmartphoneComedy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen