Gesichtsloses Meerestier an Strand gespült

Diese Kreatur gibt Rätsel auf.
Diese Kreatur gibt Rätsel auf.Glomex
In Wales ist eine Kreatur ohne Gesicht an den Strand gespült worden. Das Meerestier stellte die Forscher vor ein Rätsel, das nun gelöst werden konnte.

Dieser Fund sorgte für ein großes Rätsel! Eine knapp vier Tonnen schwere Kreatur wurde an den Broad Haven South Beach in Wales gespült.

Der Körper war so zersetzt, dass Experten das Tier nur schwer identifizieren konnten. Auf den Bildern kann man lediglich die Überreste und knöcherne Elemente erkennen.

Es scheint so als hätte die Kreatur keinen Kopf. Nach einigen Untersuchungen ist man auf ein Ergebnis gekommen: Laut einem Umweltschutzunternehmen handelt es sich hierbei um einen Riesenhai.

Der Riesenhai ist mit einer Körperlänge von bis zu zehn Metern und einem Gewicht von bis zu rund vier Tonnen der zweitgrößte bekannte Fisch der Erde.

Keine Gefahr für Menschen

Bei dem Fund konnte eine Wirbelsäule, die etwa sieben Meter misst, identifiziert werden. Die genaue Größe des Tieres ist nicht bekannt.

Da der Riesenhai als gefährdete Art gilt, ist das Sammeln von Informationen über die Tiere von entscheidender Bedeutung. Riesenhaie stellen als Planktonfresser trotz ihrer Größe keine Gefahr für Menschen dar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltWalesTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen