Gestürzter schlittert 400 Meter an Bergrettern vorbei

Die Verletzte musste mit dem Akja abtransportiert werden. Symbolbild.
Die Verletzte musste mit dem Akja abtransportiert werden. Symbolbild.Neumayr / picturedesk.com
Am Sonntag ereigneten sich in der Steiermark zahlreiche Alpinunfälle. Drei davon auf der Hohen Veitsch und einer  auf der Aflenzer Bürgeralm.

Ein 47-jähriger Skitourengeher aus dem Mürztal stieg gemeinsam mit zwei Begleitern in Richtung Hohe Veitsch in St. Barbara im Mürztal auf. Während seine Begleiter umdrehten, ging der Mann alleine weiter. Gegen 10.30 Uhr verlor der Alpinist bei einer Spitzkehre das Gleichgewicht und stürzte zirka 150 Meter entlang der Rinne in Richtung Tal.

Die Crew des Rettungshubschraubers C17 führte eine Taubergung durch und transportierte den Mann mit Verletzungen an den Beinen in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck/Mur.

Vereiste Piste fordert weiteren Sturz

Noch während der Erhebungen am Unfallort stürzte eine 48-jährige Niederösterreicherin an derselben Örtlichkeit. Sie war gemeinsam mit ihrem Lebenspartner mit Schneeschuhen unterwegs. Auch in diesem Fall wurde der Rettungshubschrauber C17 angefordert. Die Verunfallte lehnte eine Hubschrauberbergung jedoch, vermutlich im Schock, ab. Einsatzkräfte der Bergrettung transportierten sie daraufhin mit dem Ajka ins Tal.

Auch sie erlitt Verletzungen an den Beinen und im Gesicht. Eine Einlieferung in das Krankenhaus war nicht erforderlich. Laut ihren eigenen Angaben habe die Verletzte  noch nie solch eisige Verhältnisse erlebt. Sie gab an, allein in diesem Winter schon zum sechsten Mal auf der Hohen Veitsch unterwegs gewesen zu sein. 

Mann schlitterte an Rettung vorbei

Während des Abtransportes der 48-Jährigen Niederösterreicherin stürzte erneut ein Mann in der Schallerrinne. Er schlitterte rund 400 Meter an den Einsatzkräften vorbei. Nach Rücksprache mit der Bergrettung dürfte er sich bei dem Sturz jedoch nicht verletzt haben und benötigte keine weitere Hilfe.

Im Skiigebiet Aflenzer Bürgeralm stürzte gegen 15.40 Uhr eine 52-Jährige bei der Abfahrt. Die Rettung transportierte die Frau mit Verletzungen am Bein und am Becken in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck.

Bei den oben angeführten Unfällen standen Einsatzkräfte der Bergrettung Veitsch und Aflenz, sowie der Alpinpolizei Hochsteiermark im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SteiermarkSankt Barbara im MürztalAflenzRettungRettungseinsatzBergrettungUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen