Gibraltar lässt 400 Mio-Euro-Yacht vom Haken

Die eine Woche lang in Gibraltar festgesetzte Luxusyacht Sailing Yacht A des russischen Milliardärs Andrej Melnitschenko hat den Hafen verlassen. Zuvor hatte sich der Yachtbetreiber mit der Kieler Werft geeinigt.

Die eine Woche lang des russischen Milliardärs Andrej Melnitschenko hat den Hafen verlassen. Zuvor hatte sich der Yachtbetreiber mit der Kieler Werft geeinigt.

Streitpunkt war die offene Rechnung in der Höhe von 15,3 Millionen Euro, die die deutsche Werft Nobiskrug eingefordert hatte. Mittlerweile haben sich der Hersteller und die bermudische Firma Valla Yachts, über die der Kauf abgewickelt wurde, auf die Zahlung der ausständigen Summe auf Treuhandkonten geeinigt.

Die Riesenyacht startete am Mittwoch um 8.14 Uhr in Richtung des spanischen Hafens Cartagena. Dort sollen Arbeiten an der Innenaustattung vorgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen