MA45 im "Heute"-Gespräch

"Giftgrüne Substanz im Wienfluss" – die Sorge ist groß

Am Montagnachmittag wurde ein Spaziergänger auf eine besorgniserregende Substanz im Wien-Fluss aufmerksam. Er macht sich nun große Sorgen.

Community Heute
"Giftgrüne Substanz im Wienfluss" – die Sorge ist groß
Diese Färbung des Wienfluss sorgte bei einem Wiener für Beunruhigung. Das Wasser ist "giftgrün".
Leserreporter

Ein Spaziergang endete für einen Niederösterreicher am Montagnachmittag mehr als besorgniserregend. Direkt nach der Kenzelbrücke wurde der "Heute"-Leser in Purkersdorf (NÖ) auf eine Flüssigkeit im Wienfluss aufmerksam, deren Farbe dem Herrn alles andere als natürlich erschien.

Laut dem Spaziergänger handelte es sich um eine giftgrüne Substanz. Er schöpfte sofort Verdacht, dass es sich womöglich um eine Verschmutzung handeln könnte. Eine natürliche Färbung schloss er aber sofort aus.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

MA45 gibt Entwarnung

"Heute" kontaktierte die MA45 und konnte in Erfahrung bringen, dass die Sichtung des Niederösterreichers aller Wahrscheinlichkeit nach harmlos sei. Demnach soll es sich bei der Substanz lediglich um ein Färbemittel handeln, das zur Überprüfung von Leitungsverläufen eingesetzt wird und das für das Gewässer auch absolut ungefährlich sei.

"Wir haben die Sichtung an die Fachkollegen am Wienfluss weitergeleitet, die Nachschau halten werden, ob der Wienfluss im Stadtgebiet noch betroffen ist. Aufgrund der Regenfälle in der letzten Nacht wird jedoch vermutlich nichts mehr zu sehen sein", vermutet die Abteilung abschließend.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/297
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein besorgter Spaziergänger entdeckt eine giftgrüne Substanz im Wienfluss und alarmiert die Behörden, die jedoch Entwarnung geben und erklären, dass es sich um ein ungefährliches Färbemittel handle, das zur Überprüfung von Leitungsverläufen verwendet wurde
    • Die MA45 leitet eine Untersuchung ein, ob andere Teile des Flusses ebenfalls betroffen sind
    red
    Akt.