GKK-Vize soll neuer Chef des Hauptverbands werden

Wiener GKK-Vizechef Alexander Biach
Wiener GKK-Vizechef Alexander BiachBild: Sabine Hertel

Nach dem Rücktritt von Ulrike Rabmer-Koller, wird der Hauptverband der Sozialversicherungen neu besetzt. Der Wirtschaftsbund ist für Alexander Biach.

Biach ist derzeit Vizechef der Wiener Gebietskrankenkasse und Vertreter des ÖVP-Wirtschaftsbundes. Der Bund hat ein Vorschlagsrecht bei der Position im Hauptverband und nominierte nun Alexander Biach.

Am Donnerstag war überraschend die bisherige Hauptverbands-Chefin, Ulrike Rabmer-Koller, zurückgetreten. Sie war nur 16 Monate im Amt, erklärte bei ihrem Rücktritt, dass notwendige Reformen im Verband nicht machbar seien.

Alexander Biach wird so gut wie sicher neuer Hauptverbands-Chef. Im Gremium, das den Vorstand bildet, gelten sieben Mitglieder als ÖVP-nahe, vier als SPÖ- und einer als FPÖ-nahe. Damit sollte Biach mit den Stimmen der ÖVP durchkommen – außer es votiert einer gegen ihn. (uha)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPolitikÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen