Glänzende Metallic-Mode bei den CFDA Awards

Bild: Reuters / Heute.at-Fotomontage

Die Elite der Modeindustrie warf sich zu Wochenbeginn in Schale und traf sich am Montagabend im New Yorker Lincoln Center, wo die alljährlich stattfindenden CFDA Fashion Awards über die Bühne gingen. Größen der Fashionwelt wie Miranda Kerr, Karolina Kurkova, Adriana Lima und Co. glänzten am roten Teppich.

Die CFDA Fashion Awards gelten als "Oscars der Modebranche" und finden seit 1981 jedes Jahr in der US-Metropole New York statt. Die Preise werden in verschiedenen Kategorien an amerikanische und internationale Modedesigner für besondere Leistungen in der Welt der Mode verliehen.

Der Verband "Council of Fashion Designers of America" (kurz CFDA) und der österreichische Kristallschmuckhersteller Swarovski verliehen am Montag die silberne "Trova"-Statue an verschiedenste Mitglieder der Modewelt. Ziel ist demnach die Auszeichnung herausragender Modetalente.

Metallic-Mode am roten Teppich

Nicole Richie, Adriana Lima, Miranda Kerr und Karolina Kurkova tänzelten im modischen Metallic-Look über den Red Carpet. Neben schimmernden Glanzauftritten waren auch weiße Roben zu bewundern. Skiass Lindsay Vonn und "Victoria Secret"-Model Alessandra Ambrosio hüllten sich in die Farbe der Unschuld. Während die rückenfreie Robe von Ambrosio zum Fashion-Highlight mutierte, war das unspektakuläre Kleid von Vonn der Flop des Abends.

Weniger Mut zur Farbe bewiesen Linda Evangelista, Jessica Chastain und die Olsen-Schwestern. Diese Promi-Ladies gingen auf Nummer sicher und schlüpften in komplett schwarze Outfits.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen