Glatteis-Warnung! "Gehen Sie nicht auf die Straße"

Stellenweise ist mit Glatteis-Gefahr zu rechnen.
Stellenweise ist mit Glatteis-Gefahr zu rechnen.Ernst Weingartner / picturedesk.com
Wintereinbruch am Wochenende in Österreich! Das Wetter hat neben viel Schnee auch Eisregen im Gepäck. Es ist erhöhte Vorsicht geboten.

Am Samstag dominieren meist die Wolken und in Vorarlberg sowie im Außerfern fällt bereits in der Früh Regen oder Schnee. Im Laufe des Tages breitet sich der Niederschlag an der gesamten Alpennordseite aus, die Schneefallgrenze liegt anfangs in den Alpen sowie im Mühl- und Waldviertel in tiefen Lagen, entlang der Nordalpen steigt sie aber rasch gegen 1.300 m an. Damit fällt regional bei Temperaturen um oder knapp unter 0 Grad Regen, wie etwa in Teilen des Donauraums, im Waldviertel oder auch in manchen Tallagen wie dem Ennstal. Am Abend und in der Nacht steigt das Risiko auch im äußersten Osten und am Alpenostrand leicht an, am Alpenhauptkamm fällt dagegen immer häufiger Schnee.

Potential für gefrierenden Regen (orange/rot) am Samstag.
Potential für gefrierenden Regen (orange/rot) am Samstag.UBIMET

Weitgehend trocken bleibt es vorerst nur im Süden und Südosten, in der zweiten Nachthälfte setzt dann in Kärnten Schneefall bzw. im Südosten Regen ein. Die Höchstwerte liegen zuvor meist zwischen -2 und +3 Grad, nur in Vorarlberg und im Außerfern gehen sich tagsüber 6 bis 8 Grad aus.

Glatteisregen mit starker Eisbildung

Von Samstagmorgen bis Samstagnacht ist häufig mäßiger gefrierender Regen oder Schneeregen zu erwarten. Dabei besteht erhöhte Glatteisgefahr. Diese Warnung gilt aktuell in Oberösterreich, in den Bezirken Linz und Leonding. Beachten Sie mögliche Auswirkungen:

Der Straßen- und Schienenverkehr kann vorübergehend zum Erliegen kommen.
➤ Fortbewegung auf den Straßen kann nahezu unmöglich werden.
➤ Stromleitungen können unter der Last des Eises reißen.
➤ Äste und kleine Bäume können durch Vereisung umknicken.
➤ Eisplatten oder Eiszapfen können von Hausdächern oder Bäumen abrutschen bzw. abbrechen.

Es handelt sich hierbei um mögliche Auswirkungen, die von Wetterlage zu Wetterlage variieren können. Empfohlene Schutzmaßnahmen:

➤ Gehen Sie nach Möglichkeit nicht auf die Straße.
➤ Fahren Sie nicht mit dem Auto, solange die Straßen glatt sind.
➤ Stellen Sie sich auf massive Verspätungen von Bussen und Bahnen, teils auch auf Totalausfälle von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.
➤ Machen Sie wegen der Gefahr von abbrechenden Ästen keine Waldspaziergänge.
➤ Vorsicht vor Eissturz: Ist ein Aufenthalt im Freien unvermeidlich, so halten Sie Abstand zu Dächern oder Hausfassaden und gehen Sie möglichst nicht unter eisbehangenen Bäumen hindurch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichOberösterreichWetterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen