Gold-Boom: Preis knackt 2.000 USD Marke

Symbolbild.
Symbolbild.iStock
Der Goldpreis für eine Feinunze (rund 31 Gramm) übersteigt wieder die 2.000 US-Dollar Marke. Grund dafür ist eine Kombination mehrerer Faktoren.

Dienstagvormittag kletterte der Goldpreis erneut auf rund 2.007 US-Dollar. Nachdem der Preis erst Anfang August zum ersten Mal seit Beginn der Aufzeichnungen auf über 2.000 gestiegen ist, folgte ein kleiner Absturz. Doch selbst dort blieb das Niveau über jenem des bisherigen Rekordpreises aus dem Jahre 2001.

Nun zeichnet sich ein erneuter Boom ab und der Preis knackte ein weiteres Mal die 2.000er-Marke. Ob in wenigen Tagen der historische Höchstwert von 2.075 US-Dollar überstiegen wird, bleibt abzuwarten. 

Die Gründe

Die Gründe, die für den hohen Anstieg verantwortlich gemacht werden, sind eine Kombination aus mehreren Faktoren. Zum einen wird Gold grundsätzlich in US-Dollar gehandelt. Weil diese Währung allerdings gerade eher schwach ist, gibt es in Ländern mit anderer Währung einer höhere Nachfrage nach Gold.

Natürlich fällt auch die Corona-Krise stark ins Gewicht. In Zeiten großer Unsicherheit, in denen zudem von staatlicher Seite viel Geld in Form von Wirtschaftshilfen in den Verkehr gebracht wird, herrscht eine große Unsicherheit über die Veranlagung des eigenen Vermögens. Gold wird hierbei als relativ wertstabile Veranlagung gesehen. Auch die seit Jahren geringen Spar-Zinsen befeuern den Goldrausch weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WirtschaftGoldSparGeldFinanzprodukte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen