So spottet das Netz über den FPÖ-Goldschatz

Die FPÖ kommt nicht aus den Schlagzeilen. Mitten in der Casinos-Affäre tauchten nun auch noch Goldbarren in einer kleinen Pension auf.
Die Wiener FPÖ und der freiheitliche Rathausklub haben einen Teil ihres Geldes angelegt. In Goldbarren. Und die wurden in der kleinen Pension "Enzian" in Osttirol gebunkert.

Auf Twitter überschlagen sich User derzeit mit Hohn und Spott für die kuriose Geldanlage, die für die Freiheitlichen ganz "normal" ist. Man habe nach der Finanzkrise den Banken nicht mehr vertraut, sagt etwa der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp.

Aufdecker Peter Pilz spielt etwa auf den Nachnamen des Wiener FPÖ-Obmanns an:



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.




Der Satire-Account "Sobotka googlet" macht ebenfalls mit:

















Mehr zum Thema: In diesem Tresor bunkerte die FPÖ ihre Goldbarren

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikFPÖGeheimer FPÖ-Goldschatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen