Das verrät der GTA 6 Leak "Project Americas"

Ein Leak zum nächsten Grand Theft Auto lässt Spieler Bangen und Hoffen. Zwar ist offenbar viel zum Inhalt von GTA 6 bekannt, aber Warten angesagt.
Nachdem auf Reddit bereits zuvor einige Details aus dem angeblich nächsten GTA verraten wurden, legte nun ein Nutzer namens "JackOLantern1982" nach. Er postete eine Liste von Features, die GTA 6 mit sich bringen soll. GTA 6 soll demnach von der Netflix-Serie Narcos inspiriert worden sein und seine Handlung sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken.

Die Haupthandlung soll sich darum drehen, dass man mit einem Drogenkartell aufsteigt. Ein Teil des Games soll in Vice City angesiedelt sein, ein anderer in einer brasilianischen Stadt, die auf Rio de Janeiro basiert. Der Großteil der Handlung soll sich dabei auf die 1970er und 1980er Jahre beziehen. Der Codename des neuen Rockstar-Games soll bisher "Project Americas" lauten.

Ricardo am Weg zum Drogenboss

An GTA 6 soll bereits 2012 begonnen haben, so richtig ins Zeug habe man sich aber erst ab 2015 gelegt, verrät die Quelle – doch selbst da soll sich das Team mehr um das Spiel Red Dead Redemption 2 gekümmert haben. Im Post geht es noch weiter ins Detail: Neben Vide City und der brasilianischen Stadt soll es einige lineare Missionen auch in Liberty City geben.

"Das Spiel wird nicht so realistisch wie Red Dead Redemption 2 sein, sondern eine Balance zwischen Realismus und Arcade herstellen", heißt es im Posting. Spielbar sei nur ein männlicher Protagonist namens "Ricardo", weibliche Spielfigur soll es keine geben. Am Start soll der Spieler als Kokainschmuggler zwischen der neuen brasilianischen Region und Vice City tätig sein.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gastauftritt von GTA-V-Bekanntem

Nach und nach mit den Kontakten zu Drogenbaronen werde der Spieler mächtiger werden und seine Geschäfte auf weitere Städte ausdehnen. Auch ein riesiges Gefängnis soll es im Spiel geben, das eine wichtige Rolle in der Handlung einnehmen werde. Wie Red Dead Redemption 2 soll auch GTA 6 ein Kapitelsystem bieten, und auch Wetterextreme wie Hurrikans und Überschwemmungen soll es geben.

Autos und Gebäude sollen sich im Laufe der Spielzeit verändern, und damit ältere Oldtimer seltener und teurer werden. Aus GTA V soll Drogenbaron Martin Madrazo einen Gastauftritt haben, allerdings sehr viel jünger. Für die Madrazo-Familie soll der Spieler in GTA 6 einige Aufträge übernehmen. Später gelte es, das Drogenimperium zu verwalten – ähnlich wie in Vice City Stories, allerdings viel gewaltiger.

Lange Wartezeit vermutet

Waffen könne der Protagonist nur bei sich tragen, ein Inventar wie in Red Dead Redemption 2 soll es nicht geben. Gesammelte Ausrüstung soll vielmehr im Kofferraum des eigenen Wagens abgelegt werden. GTA 6 soll auch sehr Untertitel-lastig ausfallen, in den brasilianischen Regionen soll kaum Englisch gesprochen werden.

Und die schlechten Nachrichten? Laut der Quelle soll GTA 6 exklusiv auf der nächsten Konsolengeneration erscheinen, als nicht PS4 und Xbox One, sondern auf den Codenamen PS5 und Xbox Project Sarlett. Derzeit sei GTA 6 noch in der Pre-Alpha-Phase, ein Erscheinungsdatum gebe es noch nicht. Aber: Frühester Launch soll im Sommer 2021 sein, gerechnet werde aber mit einem realistischen Starttermin 2022 oder 2023. (rfi)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalGamesRockstar GamesVideospiel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren