Grazer fast von abstürzendem Metall-Teil getroffen

Ein etwa zwei Meter langes Metallblech stürzte von einem Gebäude.
Ein etwa zwei Meter langes Metallblech stürzte von einem Gebäude.Leserreporter
Unwetter in der Steiermark, inklusive Hagel und Sturmböen. Ein "Heute"-Leserreporter hatte Glück, nicht von einer Metallplatte getroffen zu werden.

Da bekommt Sturm in Graz eine andere Bedeutung! Am Grazer Hasnerplatz stürzte ein Baum auf ein Auto und zerstörte zudem eine Stromleitung. Ein paar Straßen weiter hatte ein Anrainer in der Grünen Gasse eine Masn. Kurz nach 18 Uhr löste sich ein Metallblech von einem Hausdach und krachte auf den Fußgängerweg. Leserreporter Klaus kam mit dem Schrecken davon: "Ein Glück, dass da niemand und nichts zu Schaden kam!"

Helfer im Dauereinsatz

Am Freitag gingen in Graz sintflutartige Regenfälle nieder – in Zahlen 160 Liter pro Quadratmeter! Nach dem Unwetter-Chaos in Graz steht nun großes Aufräumen an. Die Berufsfeuerwehr ist seit einigen Stunden im Dauereinsatz. Neben der Beseitigung von umgestürzten Bäumen und Gegenständen, halfen die Feuerwehrleute Personen aus Autos zu befreien, die von den Wassermassen eingeschlossenen wurden. Am heutigen Samstag mussten noch 300 offene Einsatzstellen aufgeräumt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
UnwetterGrazSteiermarkSturmLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen