Ein Jahr später - Gretas Rache: "Chill, Donald, Chill!"

Spiel, Satz und Sieg.
Spiel, Satz und Sieg.screenshot
Vor etwa einem Jahr machte sich US-Präsident Donald Trump mit einem fiesen Tweet über Klimaaktivistin Greta Thunberg lustig. Nun die Retourkutsche.

Klimaaktivistin Greta Thunberg hat den Ärger von US-Präsident Donald Trump über die Wahlen für eine späte Revanche auf dessen Lieblingsmedium Twitter genutzt. Als Reaktion auf einen Tweet von Trump, in dem der Präsident das Ende der Stimmenauszählung in den USA forderte, schrieb Thunberg:

"So lächerlich. Donald muss an seinem Problem mit Aggressionsbewältigung arbeiten und dann mit einem Freund in einen guten alten Film gehen! Entspann dich, Donald, entspann dich!"

Einen identischen Tweet hatte Trump im vergangenen Dezember über Greta Thunberg geschrieben. Anlass war, dass das "Time"-Magazin Thunberg damals zur "Person des Jahres" ernannt hatte.

Der Republikaner Trump hatte sich in der Vergangenheit mehrfach skeptisch dazu geäußert, ob es den Klimawandel überhaupt gibt und falls ja, ob er vom Menschen verursacht ist. Die USA sind einer der größten Verursacher von Treibhausgasen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
Greta ThunbergDonald TrumpTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen